Einfach Wahnsinn!

Bei diesem Gin macht es keinen Sinn Fotos einzustellen, die Flasche ist hübsch, aber viel spannender ist das sehr beeindruckende Geschmackserlebnis!

Wir haben zu viert verkostet, zuerst nur den KAIZA 5 GIN, haben dann aber vier andere hochwertige Gins aus dem Schrank geholt um zu vergleichen. Darunter waren der Whitley Neill Rhubarb & Ginger Gin, der Sipmith Lemom Drizzle Gin und der herausragende Gin Salvador aus Bayern.


Die Verkostenden waren sich bei diesem Gin durchweg einig: mit das beste und großartigste was wir jemals an Gin erlebt haben. Wacholder, schwarze Johannisbeere, Grapefruit, Angelikawurzel, Koriander sind hier als Zutaten aufgeführt. Dabei ist die schwarze Johannisbeere/Cassis dominant, gefolgt von Grapefruit und eine leichte Schärfe von Wacholder, Angelikawurzel fehlte die vergleichende Referenz, den Koriander konnten wir nicht schmecken.
Wir haben pur verkostet und waren begeistert, gleiches gilt für eiskaltes Wasser, bzw. pur mit Eiswürfeln. Tonic Water war ok, aber wurde dem großartigen Geschmack nicht mehr so gerecht, wie beim Erlebnis pur. Die Idee mit Himbeeren erscheint großartig, leider hatten wir keine zur Hand. Hier aber mit Eiswürfeln und etwas Früchten zu arbeiten macht Sinn.


Geschmacklich hebt sich dieser Gin von allem ab, was die Verkostenden je zuvor erlebt haben! Auch die wertgeschätzten Mitbewerber, die zum Vergleich herangezogen wurden, kamen deutlich deklassiert auf die hinteren Plätze.


Dieser Gin ist ein Geschmackserlebnis erster Klasse! Allein man muss schwarze Johannisbeere/Cassis mögen!

- Benjamin T. -